Skip to main content

Softwareversionen

Sie haben eine Software-Updatevereinbarung abgeschlossen?
Dann können Sie Ihre Maschinen-Software und Office-Software auf den nächst höheren Stand updaten.

  • Umfasst kostenlose Updates der Maschinen-Software
  • Umfasst kostenlose Updates der Office-Software
  • Version der Maschinensoftware und Office-Software müssen übereinstimmen
  • Für Updates zusätzlich erworbener Office-Lizenzen ist der Abschluss der Update-Pakete für die Folgelizenzen erforderlich
  • Online-Verbindung zum PC muss vorhanden sein

 

Was muss ich tun?
Bitte melden Sie sich bei RAS. Nach Überprüfung der Daten nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf. Wir benötigen folgende Angaben:

  • Adresse
  • Ansprechpartner mit Email und Telefon
  • Maschinennummer

Version 3.3.2.40307

  • Profile für verschiedene Anwendungen wählbar: Edelstahlteile haben häufig höhere Qualitätsansprüche als allgemeine Blechkomponenten. Durch die Wahl eines Anwendungsprofils kann man beispielsweise festlegen, ob ein Werkzeugaufbau mit Lücken zwischen den Werkzeugen oder spaltfrei erfolgen soll. Der spaltfreie Werkzeugaufbau bringt bei Edelstahl optisch einwandfreie Ergebnisse, kann aber zu längeren Rüst- und Biegezeiten führen.
  • Default Abmessungen für die Grundfläche beim Zeichnen eines neuen Teils auf Länge und Breite angepasst.
  • Verbesserte Berechnung zum Einsatz des Winkelanschlags bei langen und gleichzeitig schmalen Biegeteilen.
  • Software beim Einsatz der SnapTools optimiert. Bei seitlichen Z-Biegungen werden die SnapTools auch außerhalb des Biegeteils platziert.
  • Verbesserte Aufbaustrategie der Biegewangen-Werkzeuge verhindert ein unnötiges Umsetzen der Biegewangen-Werkzeuge im Biegeablauf.
  • Negative Umschläge sind jetzt auch beim Einsatz von Radiuswerkzeugen möglich.
  • Verbesserte Berechnung der Anschlagposition verhindert in vielen Fällen, dass die Biegeteile nicht am äußerten Rand angeschlagen werden.
  • Die Berechnung der Werkzeug-Aufbaulängen ist optimiert.
  • Erlaubter Überstand von Schenkeln über die Biegelinie wird abhängig von der Blechdicke berechnet. Parameter ist in Default-Einstellung "aktiv".
  • Bei offenen Winkeln ist die Berechnung der Anschlagposition verbessert. Dadurch wird die Maschinenverformung in diesen Situationen besonders berücksichtigt.
  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Unterwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Anschlagkonfigurationen implementiert

Version 3.3.01.39246

  • Beim Umsetzen mit den Saugern wird die Umschlaghöhe berücksichtigt.
  • Kollisionen zwischen Biegeteil und Maschinenkörper werden bei der Programmierung berücksichtigt
  • Wenn es die Situation zulässt, lassen die Sauger am Ende eines Biegezyklus das Biegeteil automatisch los. Ein zusätzliches Drücken des Fußschalters entfällt.
  • Die Oberwange öffnet nach dem Zudrücken eines Umschlags unabhängig vom  Schwerpunkt des Biegeteils automatisch.
  • Beim Zudrücken eines Umschlags kann sich das Biegeteil geringfügig verschieben. Mit einem Parameter kann man wählen, ob die man mit den Folgebiegungen fortfahren oder das Biegeteil neu anschlagen möchte.
  • Programmierung der Lücken zwischen Werkzeugen und am Ende eines Werkzeugaufbaus verbessert. Dadurch bessere Biegeergebnisse und weniger Rüstaufwand. 
  • Manuelles Ändern der Biegefolgen möglich
  • Es können manuelle Eingriffe in das Biegeprogramm erfolgen und gespeichert werden.
  • Wahl der Anschlagfinger verbessert, um das Anschlagen sicherer zu gestalten.
  • Bei Maschinen mit 45 Grad-Oberwange werden Strategien zum Biegen von Profilen bevorzugt.
  • Max. Korrekturwert der Biegeschenkel auf 20 mm erhöht. Nötig z.B. beim Biegen von Aluminium-Verbundwerkstoffen.
  • Eine Bestätigung eines vorhandenen Werkzeugaufbaus beim Abarbeiten einer Jobliste entfällt.
  • Die Basisfläche eines Biegeteils lässt sich nach dem Import einer STEP-Datei mit der Funktion "Importieren mit Basisvorauswahl" bestimmen.
  • Der Wechsel der Bedienerseite (vorne oder hinten) kann innerhalb eines Biegeteil erfolgen.
  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Unterwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Anschlagkonfigurationen implementiert

Version 3.2.6.37033

  • Neue Anschlagkonfiguration WA50 (Anschlagfinger dicht am Winkelanschlag)
  • Auswahlmenü bietet mehr Anschlagvarianten an
  • Nach dem Zudrücken von Umschlägen muss ein Biegeteil standardmäßig neu angeschlagen werden, da sich die Position des Teils durch das Zudrücken verschieben kann. Reicht die Genauigkeit aus, kann auch ohne erneutes Anschlagen weitergebogen werden.
  • Einstieg ins Programm auch innerhalb einer Biegeseite möglich (z.B. nach Unterbrechen der Lichtschranke).
  • Optimierte Biegestrategien mit SnapTools
  • Strategieoptimierung vermeidet Werkzeugwechsel in der Auftragsabarbeitung
  • Reduzierte Biegewangen-Geschwindigkeit für jede Biegung anwählbar
  • 2D Zeichenfeld zum Eingeben von Profilen zusätzliche zum 3D Import
  • Bei importierten STEP-Dateien lassen sich Schenkel löschen
  • Das Korrekturmenü zeigt für jede Biegung den Sollwinkel und das Sollmaß an
  • Farbliche Markierung des angewählten Schenkels im Korrekturmenü
  • Programmierung kann durch "Abbrechen" gestoppt werden. Bereits generierte Programme werden angezeigt. Beschleunigt das Programmierung von Teilen mit vielen Löchern.
  • Radius-Stepbiegen:
  •      Materialtabellen zum Eintrag der Überbiegungswinkel optimiert
  •      Kriterien zur Interpolation der Überbiegungswinkel optimiert
  •      K-Faktor-Berechnung für verschiedene Materialarten implementiert
  • Radiusbiegen mit Radiuswerkzeug:
  •      Software berücksichtigt, dass sich der Biegeradius nach dem Biegen aufweitet
  •      K-Faktor-Berechnung für verschiedene Materialarten implementiert
  •      Automatische Pendelberechnung bei Radiuswerkzeugen
  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Unterwangen-Werkzeuggeometrien implementiert

Version 3.2.1.34172

  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Unterwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Radiuswerkzeuge bis 3 mm für Oberwange und Unterwange verwendbar (Überstand über die Biegelinie)
  • Biegeformel für Radiuswerkzeuge implementiert
  • Tabelle für das Stepbiegen von Radien implementiert und angepasst. Minimaler Step-Winkel 3 Grad. K-Faktoren für das Stepbiegen unterschiedlicher Materialien implementiert.
  • Berechnung der Maschinenverformung beim Biegen mit Radiuswerkzeugen implementiert (analog zum Biegen ohne Radiuswerkzeuge)
  • Verwendung von um bis zu 20 mm erhöhten Biegewangen-Werkzeugen möglich
  • Unterwangenwerkzeuge ins Werkzeugmenü aufgenommen
  • Werkzeuge werden im Menü "Werkzeuge verwalten" grafisch angezeigt
  • Bei CAD Import von Step Files bessere Sichtbarkeit der Basisfläche
  • Anzeige eines Dreiecks für simulierte und gebogene Teile in der Strategieauswahl ergänzt
  • Strategien ohne Sternebewertung werden nicht mehr angezeigt
  • Neue Anschlagvarianten implementiert
  • Teile mit negativem Schenkel können links und rechts außen an der Maschine angeschlagen und positioniert werden
  • Tolerieren von geringfügigen Materialüberständen über die Biegelinie, verringert die Anzahl der Werkzeugwechsel. Erlaubte Materialüberstände werden abhängig von der Blechdicke berechnet.
  • Im Korrekturmenü werden angewählte Schenkel farblich markiert

 

 

Version 3.2.0.32776

  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Vielzahl neuer Biegestrategien
  • Benötigte Lücken im Biegewangen-Werkzeugaufbau berechnet werden angezeigt
  • Stehen an der Platine mehrere Laschen vor, werden sie als gemeinsame Biegungen erkannt
  • In den Materialtabellen erfolgt über einen eingetragenen Korrekturwinkel von 0 Grad keine Korrekturwinkel-Interpolation
  • Verbesserte Werkzeug-Aufbaustrategien in der Oberwange und der Biegewange verkürzen die Rüstzeiten und beschleunigen Biegeabläufe
  • Die Software berücksichtigt schon vorab gebogenen Schenkel an Biegeteilen bei der Kollisionsbetrachtung
  • Die Masse des Biegeteils wird bei der Positioniergeschwindigkeit mit berechnet
  • Ein erneutes Anschlagen nach dem Zudrücken von Umschlägen verhindert Ungenauigkeiten beim Positionieren
  • Wird keine Bedienseite ausgewählt, berechnet die Software Biegestrategien für beide Bedienseiten (Achtung: längere Berechnungszeit)
  • Kollisionen vom Biegeteil mit dem Biegewangen-Werkzeug, der Biegewange, dem Anschlag und dem Maschinenkörper werden exakt angezeigt (auch während der Fahrbewegung der Achsen)

Version 3.1.07.31747

  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Beim Wenden der Biegeteile bleiben die Anschlagfinger oben
  • K-Faktoren für Stahl, Aluminium und Edelstahl implementiert
  • Verbesserte Biegestrategien implementiert
  • Webserver: weitere XML Rückmeldungen implementiert
  • Jobliste: Bei "Ausgewählten Job starten" wird auch bei vorher angewählter KIT-Fertigung nur der einzelne Job gestartet, damit der Stückzahler bei der Webserverabfrage stimmt.

Version 3.1.04.29288

  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • SnapTools werden gegenüber festen Eckstücken bevorzugt
  • Verwendung des Winkelanschlags bei Programmierung verbessert
  • Programmierzeit deutlich verkürzt
  • Optimierungen der Biegestrategien
  • Maschinenkonfiguration in Office Software anwählbar
  • Webserver erweitert: Gesamtstückzahl bei Kit-Fertigung anwählbar
  • Mehrfaches Schreiben der Saveparameter aus dem Werkzeugmenü unterbunden

Version 3.1.03.27544

  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Automatisches Freifahren der Biegewangen-Hubachse ab 85 Grad (verhindert Anheben des Biegeteils beim Öffnen der Oberwange)
  • Optimierungen der Werkzeugwechsel-Strategien
  • Lücken zwischen den Biegewangen-Werkzeugen, wenn beim Stepbiegen von Radien Schenkel über die Biegelinie ragen
  • Maschinenkonfiguration erweitert

Version 3.1.02.26673

  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neues Simulationsmodell für Anschlagverlängerung
  • Optimierungen beim Werkzeugwechsel
  • Verbesserungen bei den Biegestrategien

Version 3.1.1.25707

  • Virtual Navigator (ViN) implementiert
  • Negativ vorgebogene Umschläge mit der Biegewange anheben
  • Erweiterte Biegestrategien bei mehreren Werkzeugstationen
  • Strategien zum Anschlagen an "stumpfen Winkeln"
  • Biegestrategie mit Zudrücken von Umschlägen von vorne
  • Verbesserte Berechnung beim Stepbiegen von negativen Radien
  • Optimierte SnapTool-Abläufe
  • Biegen von versetzten Biegungen (Laschen biegen)
  • STEP Import mit Anwahl einer Basisfläche im Import-Dialog
  • Neue Manipulatorkonfiguration mit neuen Fingerpositionen
  • Anschlagfinger positionieren das Teil beim Zudrücken von Umschlägen
  • Werkzeugwechsel in der Jobliste implementiert
  • Neue Oberwangen-, Biegewangen- und Unterwangen-Werkzeuge
  • Verbesserte Verwendung des Winkelanschlags
  • Ungünstige Anschlagposition eliminiert
  • Konfigurationsmenü implementiert
  • Einlesen der All-in-One Daten neu organisiert
  • Parameterebenen neu organisiert
  • Neue Biegeformel für UpDown Maschinen implementiert
  • Werkzeug-Metadaten integriert
  • Sicherheitsmatrix
  • Problem fehlender Schenkel beim STEP Import gelöst

Hinweis:

  • Bendex-Update nur nach Rücksprache mit RAS
  • PLC-Version 20180427 erforderlich
  • Version AAF der Sicherheitssteuerung erforderlich
  • Einstellung von Parametern erforderlich

Version 3.1.0.24904

  • Verbessertes Biegewangen-Werkzeugpositionen bei Stationsbiegen
  • Biegewangen-Werkzeugbreiten im Dialog "Werkzeuge wechseln" angezeigt

Version 3.1.0.24717

  • Neue Oberwangenwerkzeuge implementiert
  • Neue Biegewangenwerkzeuge implementiert
  • Positionen der Biegewangenwerkzeuge werden beim Stationsbiegen berücksichtigt
  • Support Funktion optimiert und erweitert (Oberwangenöffnung variabel)
  • Erweiterte Biegestrategie bei schmalen U-Profilen (Durchschieben des Profils)
  • Unnötige Werkzeugwechsel eliminiert

Version 3.0.13.24004

  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Werkzeug-Metadaten aktualisiert
  • Überarbeitete Maschinenmodelle integriert
  • Korrektur der Schenkelmaße bei Seitenwechsel überarbeitet
  • Animation der SnapTools
  • Unnötige Werkzeugwechsel eliminiert

Version 3.0.11.23110

  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • SnapTool-Eckwerkzeuge implementiert
  • ViN Positionierhilfe zum Einlegen der Platinen aufgenommen
  • Umfahren der Biegewange bei Schenkeln größer 150 mm
  • Biegewangen-Anschlag bei schmalen Biegeteilen geändert
  • Programmalternativen mit unterschiedlichen Basisflächen
  • Werkzeugstrategie verbessert
  • Kollisionsanzeigen im Maschinenmodell verbessert
  • Vordefinierte Kamerapositionen in der Simulation optimiert

Version 3.0.8.20657

  • Neue Oberwangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Neue Biegewangen-Werkzeuggeometrien implementiert
  • Steppbiegen von Radien implementiert (mit und ohne Hybrid)
  • Biegewangenhub: Korrektur links/rechts (Ausgleich von Winkelunterschieden)
  • Option: Frontanschlag an Biegung kleiner 90 Grad
  • Option (Standard deaktiviert): Frontanschlag an Biegung größer 90 Grad
  • Option "Oberwange auffüllen" implemented
  • Oberwangen-Zwischenstopp deaktiviert
  • Fußschalterbedienung vereinfacht

Version 3.0.6.19813

  • Werkzeugwechsel optimiert
  • Werkzeugwechseldialog erweitert
  • Stationsbiegen implementiert
  • Werkzeugbibliothek erweitert
  • Warnhinweis für Vorderanschlag
  • Spalte für Winkelanschlag
  • Spalte für Hybridanschlag
  • Alternativstrategien ohne Hybridanschlag

Version 3.0.4.19204

  • Winkelanschlag wird bei der Biegeprogrammerstellung berücksichtigt
  • Locheditor implementiert
  • Bildschirmübersichtlichkeit verbessert
  • Servicemenü um MDM (Maschinendaten Management) erweitert
  • Versenden von Service E-Mails
  • Werkzeug-Datenbank
  • Werkzeug-Management mit Lagerverwaltung
  • Intelligente Rüstanleitung: Situationsgerechte Angaben über die Positionen der Oberwangen- und Biegewangenwerkzeuge vor dem Biegen und im Biegeablauf