DuctZipper-L: Speziell für große Kanäle

RAS hat dem bekannten DuctZipper in V-Form ein weiteres Modell beigestellt. Der DuctZipper in L-Form ist speziell für große Kanalquerschnitte konzipiert. Er spielt seine Vorzüge aber auch bei kleinen und mittleren Kanalgrößen aus.
Beim DuctZipper-L ist die Arbeitslage um 45 Grad geschwenkt. Dadurch liegt der horizontale Schenkel des Kanals auf dem Tisch auf und der vertikale Schenkel ragt gerade nach oben. Griffmulden in der vertikalen Wand erlauben dem Bediener ein leichtes Halten und Führen des Kanals beim Durchlauf durch die Maschine.

RAS DuctZipper in L-Form
Herstellung großer und langer Luftkanäle
Aufbringen des Rahmenprofils an einem großen Luftkanal
Gefalzte mittelgroße Luftkanäle
Falzverbindung beim RAS DuctZipper

Personalbedarf halbiert

Beim DuctZipper-L benötigt es nur zwei Bediener, um selbst Querschnitte von 1500 x 1500 mm ohne große Kraftanstrengung zu bearbeiten. Kleinere und mittelgroße Kanäle kann ein einzelner Bediener bearbeiten. Die Kanalquerschnitte lassen sich bequem von der Seite in die Maschine schieben und die fertig gefalzten Kanäle ebenso einfach horizontal aus der Maschine ziehen. Anschließend kippt man den fertigen Kanal vom stationären oder mitfahrenden Tisch in die stabile aufrechte Position. Schöner Zusatzeffekt: Beim Aufsetzen des Kanals auf den Boden schiebt sich der Falz automatisch ineinander und sichert damit einen exakten Falzbeginn.

2 Personen produzieren auch große Luftkanäle
Vertikales Aufstellen eines großen Luftkanals
Absetzen eines großen Luftkanals auf dem Boden
Formstabiler Durchlauf eines großen Luftkanals durch den DuctZipper in L-Form
Einfaches Arbeiten trotz schwerer Kanäle

Arbeitsgeschwindigkeit verdoppelt

Große Kanäle lassen sich beim DuctZipper-L leicht und schnell in die Maschine positionieren. Die Blechenden werden nur in die Führungsrinne eingelegt und mit dem AutoPiloten geklemmt. Mitfahrenden Maschinenunterstützungen gibt es beim DuctZipper in L-Form nicht, wodurch das Zusammenführen von AutoPilot und Blech-Leitsystem entfällt.
Bei mittelgroßen Kanälen kann der zweite Bediener schon den Folgekanal einlegen. Nachdem der erste Kanal fertig und entnommen ist, spannt der Bediener den AutoPiloten auf den Folgekanal um und schon läuft der nächste Luftkanal durch die Maschine.

Einfaches und schnelles Arbeiten am DuctZipper in L-Form
Der zweite Bediener kann den Folgekanal bereits einlegen
Produktives und schnelles Arbeiten am RAS DuctZipper-L

Geringe Belastung, hohe Produktivität

Das ebene Zuführen und Entnehmen der Kanäle macht ein hinein- und herauswuchten großer und schwerer Kanalquerschnitte in die Maschine gänzlich überflüssig. Stattdessen nehmen die Bediener eine weitgehend aufrechte Arbeitshaltung ein, was in geringen Rückenbelastungen und einer hohen Dauerproduktivität resultiert.
Bei der horizontal-vertikal-Arbeitsweise ragt der höchste Punkt eines 1500 x 1500 mm Kanalquerschnitts nur 1500 mm über die Rollen hinaus. Die Greifhöhen für die Bediener verringern sich und die Kanäle lassen sich nahezu formstabil durch die Maschine führen.

Aufrechtes Arbeiten ohne Rückenbeschwerden
Die ergonomische Arbeitsweise bringt eine hohe Dauerproduktivität

Hohe Dauergenauigkeit

Das Gewicht des Kanals lastet nur zu einem kleinen Teil auf der Maschine. Die reduzierten Belastungen führen zu einem geringen Verschleiß und zu einer hohen Dauergenauigkeit der Maschine. Der Auslauf der Maschine unterstützt den AutoPiloten auf 2500 mm Länge, damit sich auch überlange Kanäle sicher herstellen lassen. Die horizontale Tischunterstützung beträgt 200 mm. Nach einem Gang von variabler Breite stützt ein stationärer oder mitfahrender Tisch das Kanalgewicht ab. In vertikaler Richtung bietet die Rückwand der Maschine eine Abstützung der Bleche bis auf 670 mm Höhe.

Der optionale stationäre oder mitfahrende Tisch stützt das Gewicht des Kanals ab
Die geringe mechanische Belastung sichert eine hohe Dauergenauigkeit der Maschine
Mit dem DuctZipper in L-Form lassen sich auch lange Kanäle produktiv und schnell herstellen
Der AutoPilot sorgt für einen exakten Falzbeginn

40-50% geringerer Platzbedarf

Ein horizontal liegender Kanal beim DuctZipper in L-Form beansprucht deutlich weniger Platz als ein hochkant durch die Maschine laufender Querschnitt. Im einen Fall gibt die Seitenlänge des Kanals den Platzbedarf vor, während in der V-Form die Diagonale den Arbeitsraum bestimmt. Zudem arbeiten beim DuctZipper in L-Form beide Bediener von der gleichen Maschinenseite. Dadurch lässt sich die Maschine in kleinen Werkstätten nahezu an eine Hallenwand stellen.

Der liegende Kanal beansprucht weniger Platz als ein hochkant durch die Maschine laufender Luftkanal
Geringer Platzbedarf, da beide Bediener auf der Vorderseite der Maschine arbeiten
Kompakte Aufstellung auch vor einer Wand möglich

Verbesserte Falzqualität

Durch die bis an die Umformrollen verlängerte Einlaufleiste ist der Kanal von Beginn bis zum letzten Ende geführt. Dadurch erzielt der DuctZipper in L-Form eine verbesserte Falzqualität speziell an der Auslaufseite des Kanals, was auch zu einer verminderten Verwindung des Kanalquerschnitts führt.

Einlaufleiste
Verlängerte Einlaufleiste
Falzqualität

Erhöhte Sicherheit

Beim DuctZipper in L-Form laufen selbst große Kanäle weitgehend formstabil durch die Maschine. Da auch große Kanalquerschnitte nicht ineinander kippen, überzeugt der DuctZipper-L durch eine erhöhte Arbeitssicherheit. Tritt dennoch einmal eine unvorhersehbare Situation auf, sorgt eine Notaus-Schaltleiste entlang des Maschinenkörpers für zusätzliche Bedienersicherheit.

Sichere Griffposition und formstabiler Durchlauf der Kanäle
Sicherheitsleiste entlang des Maschinekörpers beim RAS DuctZipper-L
Sicherheitsleiste für unvorhergesehene Situationen

Erleichterte Wartung

Durch die um 45 Grad geschwenkte Rollenlage fällt weniger Zinkabrieb auf die Lagerstellen der Umformrollen. Für die regelmäßige Reinigung wurde beim DuctZipper-L die Zugänglichkeit zum Reinigen der Rollen erleichtert. Nachdem auf der Vorder- und Rückseite jeweils zwei Schrauben gelöst wurden (Sicherheitsvorschrift), lässt sich die Blechverkleidung auf der einen Seite leicht entnehmen. Auf der anderen Seite wird sie lediglich nach unten gekippt.

Leicht herausziehbare Abdeckung zum Reinigen der Rollen
Abklappbare untere Maschinenverkleidung zum Reinigen der Rollen